FC Rimsingen – TG Freiburg 0:3

Hannah Federer | 5. September 2016 | keine Kommentare


Was wäre wenn F. Wolf den Ball in der 3. Minute über die Linie gebracht hätte?

Betrachtet man das gesamte Spiel, so stellt sich diese Frage nicht. Zu überlegen war das Team aus Freiburg. Kapitän H. Camak war Dreh- und Angelpunkt, er eröffnete fast jeden Angriff und setzte seine Mitspieler immer wieder in Szene. Direktes Spiel, Pressing und bessere Ballverarbeitung zeichnete das Spiel des Gegners aus. Mit einem sehenswerten 60m Schuss überwand H. Camak dann auch den an der Strafraumgrenze stehenden Rimsinger Torwart C. Schaare nach einem Ballverlust zum 0:2, nachdem M. Istif bereits per Kopfball zum 0:1 eingenetzt hatte. Highlight aus Rimsinger Sicht war, neben der bereits erwähnten Möglichket, eine Doppelchance nach 30 Minuten durch F. Wolf und R. Wachonski nach schöner Vorarbeit durch H. Stoll – leider ohne Happy End.

Erster nennenswerter Torabschluss der Rimsinger Elf in Halbzeit 2 war in der 60. Minute durch R. Wachonski. Trotz aller Bemühungen des FCR blieben die Freiburger am Drücker und beendeten alle Spekulationen mit dem 0:3 durch D. Lotz. Dieses Resultat entspricht der bärenstarken Leistung der Gäste und war mit Sicherheit eines der besten Leistungen einer gegnerischen Mannschaft in Oberrimsingen in der letzten Zeit.

 

Kreisliga A, Staffel II – 4. Spieltag

0:1 Istif (18.), 0:2 Cakmak (31.), 0:3 Lotz (68.) Zuschauer: 100

 

Rimsingen II – TG Freiburg II 7:0

Kreisliga B, Staffel VI – 4. Spieltag

1:0 Blum (43.), 2:0 Baumbusch (57.), 3:0 Lorenz (62.), 4:0 Blum (65.), 5:0 Reichel (72.), 6:0 Blum (75.), 7:0 Blum (89.)

 

 

Vorschau

 

Sonntag, 11. September

12:45 Uhr   FSV Ebringen II – FC Rimsingen II

15:00 Uhr   FSV  Ebringen I – FC Rimsingen I

Unterstützen Sie unsere Teams durch Ihr Kommen in Ebringen!

Präsentiert von:
kist
volksbank
bitly
ibm
keine Kommentare

Kommentar verfassen:

* notwendige Angaben


Du musst dich einloggen um Kommentare abzugeben.