FC Rimsingen I – SV Wasenweiler 0 : 0

Hannah Federer | 16. April 2018 | keine Kommentare


Spannende Nullnummer!

 

Eine interessante und spannende Partie ohne Tore sahen die vielen Zuschauer im Tuniberg- Kaiserstuhl- Derby zwischen dem FC Rimsingen und dem SV Wasenweiler. Die Gäste spielten von Beginn an eine selbstbewusste Partie mit den erreichten Siegen in den letzten Begegnungen im Rücken. Nach 20 Minuten kam der gastgebende FC Rimsingen immer besser ins Spiel und konnte einen Lattentreffer nicht zur Führung nutzen. Diese hatte – möglicherweise die beste Torchance im gesamten Spiel- Benny Leininger auf dem Fuß, doch der Gästetorhüter hielt bravourös.

Die 2. Hälfte war dann sehr ausgeglichen, beide Teams gingen nicht mehr volles Risiko. Somit lebte die 2. Hälfte von der Spannung, ob vielleicht doch nochmals ein gut herauskombinierter Angriff hüben wie drüben zu einem Tor führen könnte. Letztlich entführten die Gäste etwas schmeichelhaft einen Punkt, der FC Rimsingen verbuchte auf seiner Seite die klareren Torchancen.

 

Aufstellung:

Carsten Schaare, Max Federer , Jan Jensen, Robert Lai, Stefan Baumbusch, Felix Wolf, Benni Leininger, Simon Vögele , Hannes Stoll, Florian Mattes, Dennis Scholl

 

Eingewechselt wurden: Felix Schneider, Dominic Mann, Manuel Reichel und Julian Singer

 

FC Rimsingen II – SV Wasenweiler II                   2 : 3

 

 

 

SG Weisweil/ Forchheim – FC Rimsingen I           0 : 2 ( 0 : 0 )

 

Sieg tut gut!

 

Mit einem Auswärtssieg in Weisweil brachte der FC Rimsingen die 1. Englische Woche zu einem positiven Abschluss. Die Partei stand auf einem sehr schwachen Niveau, beide Mannschaften taten sich bei Ihrem Aufbauspiel sehr schwer, die Folge waren viele Fehlpässe hüben wie drüben. Dabei war der Gastgeber näher an der Führung dran, doch Carsten Schaare oder das Unvermögen der SG Weisweil / Hecklingen verhinderten die Führung.

In Halbzeit 2 konnte sich der FC Rimsingen immer besser befreien. Kapitän Felix Wolf presste nach 68 Minuten energisch den Torhüter, dieser konnte ihn dann nur noch mit einem Foul am Torschuß hindern. Der berechtigte Elfmeter verwandelte Simon Vögele sicher. In der hektischen Schlussphase zeigte dann Coach Raffael Perrone ein glückliches „Händchen“ als er Dominic Mann einwechselte. Zuerst verhinderte er auf der Torlinie den Ausgleich, in letzter Minute sorgte er mit einem beherzten Alleingang für die Entscheidung. Das FC R- Team belohnte sich an diesem Tag für den unermüdlichen Einsatz mit 3 Auswärtspunkten, die Spieler freuten sich über den Sieg sehr.

 

Aufstellung:

Carsten Schaare, Max Federer , Jan Jensen, Robert Lai, Felix Wolf, Benni Leininger, Simon Vögele , Hannes Stoll, Florian Mattes, Julian Singer, Felix Schneider

 

Eingewechselt wurden: Dominic Mann, Manuel Reichel, Helge Müller

 

 

Vorschau

 

Sonntag, 22. April,

12:30 Uhr      SV Wasenweiler II – FC Rimsingen II

15:00 Uhr      SV Wasenweiler I – FC Rimsingen I

 

Donnerstag, 26. April,

19 :00 Uhr          SV Heimbach I – FC Rimsingen I   

 

 

Unterstützen Sie die FC R- Teams bei diesen schweren Auswärtsspielen bei direkten Tabellennachbarn!

Präsentiert von:
kist
volksbank
bitly
ibm
keine Kommentare

Kommentar verfassen:

* notwendige Angaben


Du musst dich einloggen um Kommentare abzugeben.