FC Rimsingen – SV Ebnet 3 : 2 (2 : 1)

Hannah Federer | 23. September 2019 | keine Kommentare


Die ersten Siege für beide Mannschaften. Endlich !

Nachdem Max Federer und Christian Mössner ihre Sperren abgesessen hatten, konnte die Elf von Coach Markus Wellinger fast wieder komplett antreten. Auch der alte Haudegen Geri Helbling (Jahrgang 1964) stand wieder im Tor, nachdem er nach dem letzten Spiel beim ESV mit 6 Stichen genäht werden musste. Die Zuschauer im Attilastadion in Niederrimsingen sahen einen furiosen Beginn der Partie. Bereits in der 4. Minute gingen die Gastgeber nach einem Pass von Badr Matoouk durch Micha Hoffmann in Führung. Die Gäste kamen aber nach 18 Minuten durch eine Unachtsamkeit der FCR-Abwehr zum Ausgleich. Robert Lai konnte nach 24 Minuten einen Elfmeter nicht nutzen und verschoss diesen. In der Folge hatte der FCR weitere gute Tormöglichkeiten, u.a. mit einem Pfostenschuss von Max Federer. Die Halbzeitführung erzielte in der 43. Minute Yordan Yordanov.

Nach der Pause musste zunächst Geri Helbling mit einer starken Parade den Ausgleich verhindern, ehe dem eingewechselten Denis Scholl, nach Doppelpass mit Henry Panse, (auch eingewechselt) das 3 : 1 gelang. 75 Minuten waren bis dahin gespielt. Die Gäste bäumten sich noch einmal auf und erzielten in der 84. Minute den Anschlusstreffen, doch mehr ließen die Gastgeber nicht zu und punkteten zum ersten Mal in der neuen Runde mit einem Dreier. Dieser war auf Grund der Mehrzahl der erspielten Torchancen und der kämpferischen Leistung hoch verdient und gibt der ganzen Mannschaft hoffentlich neues Selbstvertrauen für die nächsten Spiele.

Die Aufstellung: Gerald Helbling,  Patrick Himmelsbach, Christian Mössner, Nicolas Lai, Benjamin Leininger, MaxFederer (65. Min. Sebastian Braun), Yordan Yordanov, Robert Lai (79. Min. David Haas), Badr Maatouk (64. Min. Denis Scholl), Simon Vögele (64. Min. Henry Panse), Micha Hoffmann

FC Rimsingen 2 – SV Ebnet 2  13 : 1 (6 : 0)

Auch erfolgreich war das Reserveteam im Vorspiel gegen einen hoffnungslos unterlegenen Gegner Gegner. Die Tore fielen wie reife Früchte.

In die Torjägerliste konnten sich eintragen lassen: Jonas Schlör (5 Treffer), Fuat Mahamud (3), Sebastian Zachrau (2), Thomas Braun, Markus Wipf und Gregor Michel.

Der Kader: Markus Schmitt (Tor), Gregor Michel, Jonas Schlör, Sebastian Zachrau, Markus Wipf, Marco Lob, Ruben Hoffmann, Helge Müller, Ulrich Bärmann, Markus Kaiser, Thomas Braun, Fuat Mahamud, Veprim Avdijaj, Toni Perrone, Clemens Bärmann

Vorschau

Die nächsten Spiele der beiden FCR-Teams finden am 29.09.2019 beim ASV Merdingen statt. Spielbeginn ist um 13.00 Uhr (Zweite) und um 15.00 Uhr (Erste).

Sicherlich für beide Mannschaften ein echtes Schlagerspiel und immer ein brisantes Tunibergderby. Spielbeginn ist um 13.00 Uhr (Zweite) und um 15.00 Uhr (Erste). Herzliche Einladung an ALLE FCR-Fans.

Am 06.10.2019 sind die Spieler des FC Bötzingen Gäste im Attilastadion.

keine Kommentare

Kommentar verfassen:

* notwendige Angaben


Du musst dich einloggen um Kommentare abzugeben.