Tore satt (und Spieler auch)

Hannah Federer | 8. August 2019 | keine Kommentare


… gab es beim Vorbereitungsspiel des FC Rimsingen I gegen das Förderteam des VfR Hausen.

Insgesamt 8 Treffer konnten die Zuschauer am Mittwochabend bejubeln, als im Attila-Stadion in Rimsingen die beiden Nachbarvereine aufeinander trafen.

Zum Schluss waren es 4 auf jeder Seite.

Volker Engel, als neues FC Mitglied und Rimsinger Neubürger, sowie Vorstand des VfR Hausen, durfte als Organisator des Spiels den Anstoß zu interessanten 90 Minuten durchführen.

Der FC hatte den besseren Start und konnte am Anfang an das Gute Pokalspiel in Achkarren anknüpfen.

Eigentlich mit seinem ersten Angriff auf das Rimsinger Tor konnte jedoch der VfR Hausen sein erster Tor in der 13. Minute durch Antoine Schenk erzielen.
Auf Seiten des Heimteam zeigte man sich geschockt von dem Rückstand und die Gäste nahmen mehr und mehr das Heft in die Hand und bauten ihren Vorsprung bis zur Halbzeitpause auf 4:0 aus.

Dazu trugen sich Francisco Javier Friedrich Fernandez in der 21. Minutem, sowie zweimal Vangelis Friedrich in der 38. und 46. Minute in die Torschützenliste ein.

Nach der Halbzeitpause 47. Minute war es dann erneut eine Hausener Spieler der den nächsten Treffer sorgte, Jonny Plesch längte aber den Ball ins eigene Netz und sorgte für die 1:4 Verkürzung.

Auf Seiten der Rimsinger-Elf keimte wieder die Hoffnung auf , hier doch noch eine Ergebnisänderung erreichen zu können.

Man übernahm deutlich die Initiative, spielte offensiv nach Vorne und setzte die gegnerische Abwehr deutlich unter Druck.

Die nächsten Tore ließen auch nicht lange auf sich warten.

Benjamin Leininger in der 55. Minute und Robert Lai in der 64. Minute, brachten Rimsingen wieder bis auf einen Treffer zum Ausgleich heran.

Als Ralf Blum dann 15 Minuten vor Schluss das verdiente 4:4 erzielte, konnte man die Aufholjagt els erfolgreich bezeichnen.

Auch in der Endphase blieben die Hausherren das bessere Team und war dem Siegtreffer deutlich näher als die Möhlinkicker.

Doch mit Glück und Geschick konnte man auf Seiten der Gäste das 4:4 Unentschieden zu Ende bringen.

In Anbetracht der danach stattfindenden 3. Halbzeit in der Attilastube war es dann auch ein optimales Ergebnis

In gemütlicher Runde ging es dann für beide Mannschaften anschließend in der Attila-Stube bei kühlen Getränken und Brunos legendären Schnitzeln, bis nach Mitternacht weiter.

Hiermit möchten sich dann beide Mannschaften noch bei den Firmen Baublechnerei Edgar Helbing und der Firma Wolf Holzbau mit ihrem Chef Jürgen Wenz bedanken, die großzügig die Verköstigung übernommen haben.

Ein weiterer Dank gilt der Brauerei Ganter für die gespendeten 50 L Freibier.
Ein besonderer Dank gilt dem Attila-Stuben Team um Chefin Fiola Müller und Ihrem *** Sterne Schnitzel-Koch Bruno Barth, die für gekühlte Getränke und gefüllte Mägen gesorgt haben.

Auch den weiteren freiwilligen Helfern hinter dem Tresen und in der Küche sei von beiden Teams gedankt.

Wie die beiden Sponsoren Edgar Helbling und Jürgen Wenz mitteilten, soll es, wenn möglich in der Winterpause ein Rückspiel in der Hausener Möhlin-Arena geben.

VE für FC Rimsingen und hausen-aktuell

Hier gehts zur Bildergalerie:

https://photos.google.com/share/AF1QipOnPrJb3k1T1fN0yyyktJDMdokEREpKB5iSdKpX12YdS7yXLhv7gCMMvMj7ScxdLg?key=MGF5ZU9SbmlQRWdZSnRMQVpLWWhGeHFyVVNzYnFB

keine Kommentare

Kommentar verfassen:

* notwendige Angaben


Du musst dich einloggen um Kommentare abzugeben.